Kinderzahnheilkunde

Versiegler sind zahnfarbene Kunststoffe, die bei Kindern und Jugendlichen auf die Kauflächen aufgetragen werden, um das Vordringen von Bakterien und Speisereste in die winzigen aber tiefen Fissuren (Vertiefungen) der Backenzähne zu verhindern. Der Fissurenversiegler füllt diese feinen Vertiefungen praktisch völlig aus und sorgt dafür, dass die Kauflächen wirklich sauber gehalten weden können. Und da ein sauberer Zahn nicht krank wird, sind versiegelte Zähne besonders gut vor Karies geschützt.
Um den Versiegler aufzutragen, wird der Zahn als erstes völlig getrocknet. Danach wird der Kunststoff, der zu diesem Zeitpunkt noch flüssig ist, auf die Kauflächen aufgetragen, wo er schnell und leicht in die Fissuren hineinfließt. Schließlich muss der Versiegler noch fest werden. Das geschieht meist mit Hilfe einer sogenannten Polymerisationslampe, die direkt über die Kauffläche des behandelten Zahnes gehalten wird.
Am effektivsten ist eine Versieglung, wenn sie möglichst bald nach dem Zahndurchbruch erfolgt.

Kontakt

Dr. Kirch & Kollegen

Körnerstr. 49a | 51643 Gummersbach

Tel.: 0 22 61/2 49 01



Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Behandlung?

Bitte bewerten Sie uns bei:



oder bei: