A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

N

Nachblutung:
Vor allem nach Zahnextraktionen oder anderen chirurgischen Ein- griffen. Grundregel: NIE SPÜLEN, sondern auf einen Tupfer oder ein fest aufgerolltes sauberes Taschentuch beißen. Kommt die Blutung nicht nach einer halben bis dreiviertel Stunde zum Stillstand, sollte man seinen Zahnarzt oder ggf. den Notdienst kontaktieren.

Narkose:
Nicht zu verwechseln mit der üblicherweise beim Zahnarzt ange- wendeten örtlichen Betäubung (Lokalanästhesie). Eine Vollnarkose hat ein unangemessen hohes Komplikationsrisiko, so dass sie für Zahnbehandlungen im allgemeinen nur dann verwendet wird, wenn die örtliche Betäubung nicht angewendet werden kann z.B. bei klei- nen Kindern. Diffizile zahnerhaltende oder prothetische Maßnahmen werden unter Vollnarkose im allgemeinen nicht gemacht, so dass die Behandlung sich oft auf umfangreiche Zahnextraktionen beschränkt.

Notdienst:
Der Notdienst ist nur für DRINGENDE NOTFÄLLE gedacht die absolut nicht bis zum nächsten Tag warten können. Bitte bedenken Sie, der notdiensttuende Zahnarzt muss auch am nächsten Tag wieder voll arbeiten und kann nicht ausschlafen.

Kontakt

Dr. Kirch & Kollegen

Körnerstr. 49a | 51643 Gummersbach

Tel.: 0 22 61/2 49 01



Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Behandlung?

Bitte bewerten Sie uns bei:



oder bei: